KontaktSupportImpressum
homeŽspendenmarathonŽsponsorenŽvereinŽfotosŽshopŽmedien Žgństebuch

2018
     Projekt
     Anmeldung
     Verein
     Team
     News
     Eduplex School
     Spendenkonto
     Spenden Sie hier
     Etappenplan
     Mail dem Team!

2016
     Projekt
     Pretoria/Eduplex
     Spendenkonto
     Spenden Sie hier
     Toursong
     Etappenplan
     Tagebuch
     Mail dem Team!

2014
     Projekt
     Fotos
     News
     Pretoria/Eduplex
     Spendenkonto
     Spenden Sie hier
     Beitr├Ąge auf rro
     Team
     Etappenplan
     Rahmenprogramm
     Tagebuch

2012
Tour of Europe

     Projekt
     Fotos
     News
     Pretoria/Eduplex
     Spendenkonto
     Spenden Sie hier
     Beitr├Ąge auf rro
     Team
     Etappenplan
     Sponsoringm├Âglichkeiten
     Tagebuch
     Tagesvideos

2010
Visp-Ätna-Allalin

     Projekt
     News
     Pretoria/Eduplex
     Spendenkonto
     Spenden Sie hier
     Team
     Etappenplan
     Tourband
     Tagebuch
     Videos

2008
48h Visp-Visperterminen

     Vision
     Pretoria/Eduplex
     Spendenkonto
     Rahmenprogramm
     Openair

2006
Nordkapp - Zermatt
     Vision
     Pretoria/Eduplex
     Spendenkonto
     Fotos 2006
     Team
     Tagebuch

2004
48h Visp-Visperterminen

     Vision
     Swaziland 04
     Fotos Swaziland


 

News

16.08.2018 21:35:31 Wir habens geschafft!
Wir haben es geschafft. Nach fast 1700km und 24'000 H├Âhenmeter in 10 Etappen rund um und quer durch die Schweiz, haben am vergangenen Sonntag das Ziel in Saas-Fee gesund und gl├╝cklich erreicht. Die Tour war eine ├Ąusserst erfolgreiche (Unfallfrei und Spendenrekord) und landschaftlich wundersch├Âne Tour mit einem phantastischen Team! Nat├╝rlich kann nach wie vor gespendet werden, und wir danken euch allen f├╝r jeden Rappen! Vielen Dank.
Ein grosses Dankesch├Ân geht auch an alle Sponsoren und Spender des diesj├Ąhrigen Spendenmarathons We Race For Children. Dank euch allen konnten wir ├╝berhaupt starten und zahlreichen Kindern helfen.
Ebenfalls ein grosses Dankesch├Ân geht an alle Medienschaffende, die uns in den letzten 2 Wochen unglaublich stark unterst├╝tzt und vom Event berichtet haben. Selbstverst├Ąndlich geht ein grosses Dankesch├Ân auch an alle Helferinnen und Helfer sowie an alle Fahrerinnen und Fahrer der diesj├Ąhrigen Tour de Suisse, welche allesamt ihre Ferien geopfert und ihre Reise selber bezahlt haben. Vielen Dank f├╝r alles!
Wir werden die Tour jetzt mal setzten lassen und anschl. mit der Ideenfindung f├╝rs 2020 beginnen. Wenn jemand eine gute Idee f├╝r eine Routenwahl 2020 im Kopf hat, k├Ânnt ihr euch selbstverst├Ąndlich jederzeit unter info@jensblatter.ch melden. Vielen Dank f├╝r alles und bis bald (Fotos folgen n├Ąchstens).
Marion und Jens Blatter & Vorstand JB Spendenmarathon We Race For Children



12.08.2018 16:35:14 Geschafft!
Soeben sind die Fahrer in Saas Fee eingefahren! Nach 10 Tagen und 1800km geht der Spendenmarathon 2018 erfolgreich zu Ende!


12.08.2018 16:18:21 Ankunft erwartet
Schon bald fahren unsere Velofahrer in Saas Fee ein. Es sind schon einige Leute hier und erwarten sie


12.08.2018 15:46:18 Im Saas
Mittlerweile haben die Ersten das Saas erreicht


12.08.2018 14:54:13 In Stalden
Bidons nachf├╝llen bei so einem heissen Wetter


12.08.2018 14:19:40 N├Ąchster Halt Stalden
Das Feld ist nun unterwegs in Richtung Stalden


12.08.2018 13:49:44 Einfahrt Visp
in wenigen Minuten fahren wir geschlossen in Visp ein


12.08.2018 11:52:27 oben angekommen
Alle Fahrer haben es nach oben auf den Grimsel geschafft und jetzt fahren wir wieder auf Walliser Boden


12.08.2018 08:54:35 erste Herausforderung
soeben hat das Feld den Anstieg auf die Grimsel in Angriff genommen


12.08.2018 07:14:28 Auf zur letzten Etappe
bei strahlendem Sonnenschein sind wir in Interlaken zu unseren finalen Etappe gestartet. Es geht ├╝ber die Grimsel zur├╝ck ins Wallis und dann sollten wir um 16.30 Uhr in Saal Fee ankommen


11.08.2018 15:44:40 am See entlang
Die letzten Kilometer vor dem Ziel in Interlaken k├Ânnen unsere Fahrer die sch├Âne Aussicht auf den See geniessen


11.08.2018 13:23:41 in Bern
wir waren sehr p├╝nktlich in Bern und haben kurz vor dem Bundeshaus Halt gemacht


11.08.2018 11:12:07 verdiente Pause
wir kommen gut vorw├Ąrts und so gabs auch eine wohlverdiente Gipfeli-Pause. In ungef├Ąhr 2 Stunden sollten wir dann in Bern sein


11.08.2018 08:20:27 Auf nach Bundesbern
Gestern konnten wir einen sch├Ânen Abend am Vierwaldst├Ąttersee verbringen, den manche auch f├╝r einen kurzen Schwumm im See nutzten. Die Nacht war wieder k├╝hl, doch heute konnten wir schon wieder unter der Sonne starten. Unser heutiges Highlight wird ein Fotostop vor dem Bundeshaus in Bern sein


10.08.2018 15:48:42 sp├Ątes Mittagessen
nach dem Beschwerlichen und langwierigen Aufstieg auf den Pass, gab es oben nur eine kurze Pause und dann ging es direkt zur Abfahrt. Unten angekommen gab es dann um 15Uhr endlich die Mittagspause. Jetzt gehts wieder weiter in Richtung Luzern


10.08.2018 11:20:05 Pause
wohl verdiente Pause


10.08.2018 09:31:05 die schnellsten Velofahrer
gleich zu Beginn haben 2 Velofahrer den Anschluss verpasst und danach die Gruppe nicht mehr gefunden. Da sind sie zur├╝ck zum Camping und lassen sich nun von einem Begleitfahrzeug zum n├Ąchsten Pauseplatz chauffieren.


10.08.2018 07:45:28 Petrus! Warum?
Gestern sind wir noch bei sch├Ânem Wetter auf den Camping eingefahren. W├Ąhrend sich die ersten direkt zum Duschen begaben, machten sich andere direkt auf den Weg zum See. Doch schon 10 Minuten sp├Ąter begann das Gewitter und hielt uns bis nach 21Uhr im Griff. Gl├╝cklicherweise waren die Zelte dicht, doch ein sch├Âner, trockener Abend im Tessin w├Ąre auch sch├Ân gewesen...
Heute starteten wir um 7.30Uhr, denn es gilt den Gotthard zu bew├Ąltigen und bis nach Luzern zu kommen



09.08.2018 16:38:45 wieder online
nach dem verregneten Start wurden wir mit einem sch├Âne sonnigen Tag getr├Âstet. In Italien fuhren wir am Comer-See entlang, durften auf einer F├Ąhre fahren, besuchten die Kirche der Velofahrer und sind jetzt wieder zur├╝ck in der Schweiz, wo auch mein Zugang zum Internet wieder funktioniert :-)
Jetzt sind es nur noch ein paar Kilometer bis zum Tagesziel bei Lugano



09.08.2018 08:09:12 Nasser Start
nach einer k├╝hlen Nacht hat es p├╝nktlich zum Start um 8 Uhr zu Regnen begonnen und nun m├╝ssen die Fahrer nicht nur gegen den Berg anfahren, sondern auch noch gegen die N├Ąsse

just at the beginning of todays tour it started to rain and now the cyclists face the mountain and the rain



08.08.2018 17:54:32 Am Ziel
nach 11 Stunden Fahrt haben wir unseren Camping in St. Moritz erreicht. Heute steht uns wohl eine kalte Nacht bevor. Doch morgen geht es dann ins hoffentlich warme Tessin


08.08.2018 15:29:26 zur├╝ck in der Schweiz
nach einigen sch├Ânen Pass-Strasse in Italien fahren wir jetzt wieder auf Schweizer Wegen zum Ziel in St. Moritz. Dank der hohen Lage ist es nicht zu heiss und f├╝r die Fahrer angenehm


08.08.2018 12:17:53 on the top
mit viel Durchhaltewillen haben es unsere Fahrer bis aufs Stilfserjoch geschafft, wo es dann erst mal Gipfeli und dann ein Gruppenfoto gab


08.08.2018 07:47:07 k├╝hler Start zur K├Ânigsetappe
nach einer kalten Nacht sind die Fahrer heute Morgen in zwei Gruppe gestartet. Die ersten sind um 7 Uhr los, die etwas schnelleren Bergfahrer gegen halb 8 Uhr. Denn jetzt gilt es das Stilfserjoch zu erklimmen. Der ganze Tag wird recht h├╝gelig und die Fahrer m├╝ssen ├╝ber 4000 H├Âhenmeter schaffen


08.08.2018 07:47:07 k├╝hler Start zur K├Ânigsetappe
nach einer kalten Nacht sind die Fahrer heute Morgen in zwei Gruppe gestartet. Die ersten sind um 7 Uhr los, die etwas schnelleren Bergfahrer gegen halb 8 Uhr. Denn jetzt gilt es das Stilfserjoch zu erklimmen. Der ganze Tag wird recht h├╝gelig und die Fahrer m├╝ssen ├╝ber 4000 H├Âhenmeter schaffen


07.08.2018 16:53:52 am Ziel
um kurz vor 17 Uhr sind wir am Camping in Mastair bei strahlendem Sonnenschein eingefahren

at 5pm we arrived at the camping in Mustair



07.08.2018 16:27:31 zweiter Pass geschafft
ohne gr├Âssere Schwierigkeiten meisterten die Fahrer auch die Auffahrt zum Fuorn Pass, quer durch den sch├Ânen Nationalpark. Jetzt gehts nur noch bergab und schon sind wir am Ziel


07.08.2018 13:53:02 warten auf die Fahrer
der Himmel ist heute bedeckt und daher sind die Temperaturen auch etwas tiefer. Was gerade beim Aufstieg auf den Pass sehr angenehm ist. Oben erwartet die Fahrer dann bereits eine kleine St├Ąrkung und ihre S├Ąckchen mit den Kleidern f├╝r die Abfahrt. Dann gehts runter, direkt zum Mittagessen

thanks to the cloudy sky the temperature is lower today, wich is good for the ascents. At the top their bags await them, so they can get dresses for the cool ride down, where they get lunch



07.08.2018 11:49:12 Dein Freund und Helfer?
Wie noch bei jedem Spendenmarathon haben wir auch dieses Jahr wieder Bekanntschaft mit der Polizei gemacht. Dieses Jahr waren es die B├╝ndner, welche unser Begleitauto raus genommen haben und uns inspiziert und ausgefragt haben. Da die Velos zu dieser Zeit gerade auf einer separaten Fahrradspur waren, haben die das alles gar nicht mitgekriegt und mussten dann etwas l├Ąnger auf den Nachschub warten. Jetzt sind wir aber wieder geschlossen unterwegs


07.08.2018 08:04:24 raus ausem L├Ąndle
Die gestrige Ankunft war noch sch├Ân und trocken. Doch p├╝nktlich zum Abendessen kam auch die Unwetterfront. Und brachte Blitz, Donner und k├╝belweise Regen mit sich. Einige Zelte, welche nicht schwer genug waren, begaben sich dann auch gleich auf Wanderschaft ├╝ber den Camping. Wir harrten unter dem grossen Pavillon aus und warteten auf das Ende des Regengusses, welches lange auf sich warten liess. Erst gegen 22Uhr zog das Gewitter weiter und liess nur ein wenig Nieselregen zur├╝ck. Dann hiess es den Schaden zu begutachten. Zur grossen Verwunderung sind die Zelte dicht geblieben und so konnten wir uns doch noch trocken zur Ruh begeben.
Heute um 8 Uhr sind wir dann zur 5. Etappe gestartet, in Richtung B├╝ndnerland

Yesterday evening we got caught in a rainstorm. We had to wait under the big tent, watching the clouds to unload their rain on our little tents for hours. Around 10pm the storm passed and we had to check on the damage. Luckily the tents kept the water outside and we could sleep nice and dry inside.
Today at 8am we started the tour to Munstair



© 2009 jens blatter | Besucherzähler | realisierung samuel pfaffen